Industrie 4.0

Industrie 4.0 nennt man die intelligente Vernetzung von Maschinen und Abläufen in der Industrie mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnologie. Für Firmen gibt es diverse Möglichkeiten, die intelligente Vernetzung zu nutzen:

die flexible Produktion
die wandelbare Fabrik
Kundenzentrierte Lösungen
eine optimierte Logistik
den Einsatz von Daten
eine ressourcenschonende Kreislaufwirtschaft

Siehe Bericht in Elektronikpraxis.

Wo können Steuerungen von der ENNA GmbH – welche auch Industrie 4.0 fähig sind – eingesetzt werden? Überall dort, wo definierte Abläufe umgesetzt werden sollen wie z.B. bei Frequenzumrichtern, Lüftersteuerungen, Förderbändern als auch bei Robotern in der Industrie.

Generell überall dort, wo eine SPS-Steuerung oder ein Mikrocontroller eingesetzt wird, kann eine Steuerung von ENNA mit RPi und entsprechenden emBRICK-Modulen die Funktion der Steuerung kostengünstig übernehmen. Somit kann auf den Einsatz einer teuren SPS von Siemens, Beckhoff, B&R und Co. verzichtet werden.

Bereits heute existieren emBRICK Module für viele Ansteuerungen wie z.B.:

  • InterBus
  • Profibus
  • MOT-Bus
  • Siemensvisualisierung etc.

Durch die Möglichkeit, mit einer Visualisierungsschale auch alte SPS-Steuerungen Industrie 4.0 fähig zu machen, ist dies eine nachhaltige ökologische Chance, Kosten zu reduzieren.

Denn der Programmierer bzw. Servicetechniker, der das Programmieren auf Gamma beherrscht, kann individuelle Änderungen äußerst kostengünstig und dennoch sicher durchführen. Es ist sogar möglich, mit Hilfe einer Smartphone-App, sämtliche Steuerungsvorgänge durch zu führen.